Science goes school

Wissenschaft hautnah


Der Sommer ist da und die Sonne scheint. Wie kann man die Haut schützen? Wie entsteht Hautkrebs? Wie läuft die Forschung im Bereich Hautkrebs ab?
Am Donnerstag, den 07. Juli 2022, hielt Frau Gärtner von der medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg einen Vortrag für interessierte Schülermentoren*innen der Stützpunktschule und die Grundkurse und Leistungskurse Biologie am Kant-Gymnasium Karlsruhe. Im Rahmen des Projektes „Science goes school“ in Kooperation mit dem Centre for organismal studies (COS) in Heidelberg besuchen junge Wissenschaftler*innen die Partnerschulen des COS und präsentieren dort ihre Forschungsprojekte. Während des gesamten Vortrags konnten alle mit den iPads verschiedene Quiz-Fragen zum Thema beantworten. Frau Gärtner schreibt gerade ihre Promotion und forscht dabei an einem neuen Hautkrebs Medikament, welches das Wachstum von Hautkrebs stoppen und im Idealfall den Hautkrebs sogar zurückbilden soll, wenn der Hautkrebs bereits inoperabel ist.
Frau Gärtner erklärte zunächst, wie man sich vor Hautkrebs schützen kann: Sonnencreme verwenden, in den Schatten gehen, lange Kleidung tragen und man sollte regelmäßig beim Arzt alle Leberflecken untersuchen lassen. Hautkrebs ist eine Genveränderung, aus welcher dann entweder weißer (weniger gefährlich) Hautkrebs oder schwarzer (gefährlich) Hautkrebs entstehen kann. Sie erläuterte uns, wie die Entwicklung und Erforschung eines Medikaments ablaufen und welche verschiedenen Phasen man als Forscher*in durchlaufen muss, um im Endeffekt ein zugelassenes Medikament auf den Markt bringen zu können. Wir Schüler*innen bekamen so einen Einblick in den Arbeitsalltag einer Hautkrebsforscherin und erfuhren Details über das Studium von Frau Gärtner.


Jan Hoffmeister (10a)

13.07.2022